BU für Steuerberater mit einfacher Gesundheitsprüfung

30.06.2016 Thomas Schösser

Aktion zur BU für Steuerberater, mit einfachen Gesundheitsfragen. Dienstfähigkeitserklärung mit nur 2 Fragen zum Gesundheitstand!

Für Steuerberater die Mitglied im Steuerberaterverband (Landesverband) sind, bietet die HDI ein vereinfachtes Antragsverfahren an. Personen, welche diese BU-Aktion der HDI Lebensversicherung AG nutzen dürfen, müssen hinsichtlich der gesundheitlichen Risikoprüfung nur 2 stark vereinfachten Gesundheitsfragen beantworten.

Die genannte Aktion für Steuerberater ist hingegen (noch) nicht an ein Enddatum geknüpft, und wird von der HDI speziell für Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Steuerberaterverband angeboten. Hier zu den Details der HDI-BU-Aktion…

Vorteile dieser Aktion der HDI für Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Steuerberaterverband:

• Einfach unkomplizierte Antragstellung, mittels sogenannter „Dienstfähigkeiterklärung“, verkürzter Abfragezeitraum innerhalb der Antragsfragen
• Basisabsicherung: bis zu 1.200 Euro Berufsunfähigkeitsschutz möglich
• Flexibel: selbständige Berufsunfähigkeitsabsicherung oder Altersvorsorge mit Berufsunfähigkeitsschutz

 

Hinweis: Hierbei handelt es sich um eine besondere Annahmepolitik für bestimmte “Zielgruppen” der HDI Lebensversicherung AG. Eine bestimmte Annahmepolitik eines Versicherungsunternehmens kann aber auch jederzeit verändert werden. Es kann also passieren, dass diese Aktion auch von heute auf morgen beendet wird. Darüberhinaus sind abweichende Einzelfallentscheidungen bei einer Antragsstellung dennoch immer noch möglich. Eine Garantie, dass man die Aktion auch tatsächlich nutzen kann, geschweige denn eine 100%-Garantie für einen Vertragsabschluss kann es also niemals geben.

 

auszug_aktionsantrag_steuerberater_hdi_2016

BU für Steuerberater! Welche Gesundheitsfragen müssen innerhalb der BU-Aktion der HDI beantwortet werden?

 

Werden die Voraussetzungen, auf die wir gleich noch eingehen werden, für die Teilnahme an der genannten BU-Aktion der HDI erfüllt, so kann der entsprechende Aktionsantrag genutzt werden.

In diesem Antrag ist eine sogenannte Dienstfähigkeitserklärung gegeben, welche 2 Fragen zur Gesundheit beinhaltet. Zitat aus dem benannten Aktionsantrag für Steuerberater in Landesverband der HDI Lebensversicherung AG (Stand 30.06.2016):

  1. Waren Sie in den letzten zwei Jahren aus gesundheitlichen Gründen länger als zwei Wochen durchgehend oder sind Sie derzeit aus gesundheitlichen Gründen nicht in der Lage, Ihre berufliche Tätigkeit auzuüben?

  2. Besteht bei Ihnen eine anerkannte Erwerbsminderung (MdE/GdS), Behinderung (GdB), Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit oder wurde ein solcher Antrag in den letzten zwei Jahren gestellt?

 

Darüber hinaus wird im Antrag natürlich noch weitere Fragen u.a. zum Beruf und dergleichen gestellt. So muss bezüglich der sogenannten “Angemessenheitsprüfung” im Aktionsatnrag folgende Frage zur angemessenen Höhe der beantragten BU-Rente beantwortet werden:

 

“Die beantragte Berufs- oder Erwerbsunfähigkeitsrente – einschließlich bereits bestehender oder beantragter Versicherungen für den Fall der Berufs- oder Erwerbsunfähigkeit – beträgt bei Abschluss einer privaten Vorsorge maximal 60% meines aktuellen jährlichen Bruttoeinkommens.”

 

Allerdings wie immer keine Regel ohne Ausnahme. Im Antrag ist folgender Hinweis zu finden:

“Hinweis: Wurde bei der HDI Lebensversicherung AG oder einer anderen Gesellschaft ein Antrag auf Abschluss eines Versicherungsvertrages der zu versichernden Person aus Risikogründen abgelehnt, zurückgestellt oder nicht zu normalen Bedingungen angenommen, so behält sich die HDI Lebensversicherung AG das Recht vor, diese Person nicht zu versichern bzw. Auskünfte zur Beurteilung der Gesundheitsverhältnisse anzufordern und auszuwerten. Die Regelung zur vereinfachten Gesundheitsprüfung kann nur einmal über alle Gruppenverträge des Vertragspartners bei HDI genutzt werden.Wird infolge eines Erhöhungsantrages mit DFE die Grenze für die ärztliche Untersuchung (mtl. BU/EU-Rente 2.500 EUR) überschritten, so wird eine ärztliche Untersuchung notwendig, d. h. alle Vorversicherungen aus den letzten fünf Jahren inkl. ggf. möglicher Optionsrenten werden diesbezüglich berücksichtigt.”

 

 

hdi_antrag_steuerberater_dienstfähigkeitserklärung_290616

Welche Menschen möchte die HDI damit erreichen / für wen ist die BU-Aktion “gedacht”?

Quelle: Prospekt “Storyboard Steuerberater” der HDI Lebensversicherung AG:

  • Steuerberater, die ergänzenden Versicherungsschutz zum Versorgungswerk suchen.
  • Angestellte Steuerberater und Wirtschaftsprüfer.
  • Mitversicherte Berufsträger in bestehenden Vermögenshaftpflichtverträgen oder angestellte Berufsträger.
  • Rechtsanwälte, die Mitglied im Steuerberaterverband sind.

 

Welche Steuerberater können an dieser HDI-Aktion für BU teilnehmen?

 

BU für Steuerberater. Die besondere Aktion für die Berufsunfähigkeitsversicherung der HDI Lebensversicherung AG mit Chance auf Nutzung der Dienstunfähigkeitserklärung kann von Mitglieder der Landesverbände im Deutschen Steuerberaterverband genutzt werden. Wie bereits erwähnt; eine 100%-Garantie für einen Vertragsabschluss gibt es nie, da die Risikoprüfung nicht außer Kraft gesetzt wird.

Auszug aus dem Prospekt “Storyboard Steuerberater” der HDI Lebensversicherung AG:

“Es können alle Personen versichert werden, die max. 50 Jahre alt sind und Mitglied des Vertragspartners bzw. in einem Landesverband im Deutschen Steuerberaterverband sind:
Deutscher Steuerberaterverband DStV 44-1000030
StB-Verband Baden-Württemberg 44-1000414
StB-Verband Bayern 44-1000073
StB-Verband Berlin-Brandenburg 44-1000321
StB-Verband Bremen 44-1000322
StB-Verband Düsseldorf 44-1000028
StB-Verband Hamburg 44-1000324
StB-Verband Hessen 44-1000319
StB-Verband Köln 44-1000036
StB-Verband Mecklenburg-Vorpommern 44-1000328
StB-Verband Niedersachsen / Sachsen-Anhalt 44-1000332
StB-Verband Rheinland-Pfalz 44-1000474
StB-Verband Sachsen 44-1000325
StB-Verband Schleswig-Holstein 44-1000320
StB-Verband Thüringen 44-1000327
StB-Verband Westfalen-Lippe 44-1000440”

 

Hier die wichtigsten Rahmenbedingungen (keinesfalls vollständige / abschließende Aufzählung):

 

  • Versicherungsnehmer = Versicherte Person
  • Der Versicherungsnehmer muss persönlich Mitglied im Steuerberaterverband sein.
  • Beitrittsalter max. 50 Jahre (Berechnung wie folgt: Kalenderjahr minus Geburtsjahr)
  • Max. 1.200 Euro Monatsrente inkl. Bonus 
(bestehende Verträge mit vereinfachter Gesundheitsprüfung werden bei der maximalen Rente
 angerechnet).
  • Der Abschluss erfolgt als EGO Top nach Tarif BV15 in der 3. Schicht.
  • Alternativ ist auch der Abschluss als Basisrente mit BUZ / Extra oder als Berufsunfähigkeitszusatzversicherung / Extra in der 3. Schicht möglich. Bei einer Versicherung mit Berufsunfähigkeitszusatzschutz darf die Gesamt-Bruttoprämie max. 250 Euro monatlich betragen. Die Berechnung für die Basisrente muss in easy mit „kleinstmöglicher Gesamtprämie“ erfolgen.
  • Gewinnform und Endalter (max. 67 Jahre) können individuell festgelegt werden.
  • Keine garantierte Rentensteigerung im Leistungsfall 
  • Zwingend ist im Antrag die Angabe, bei welchem Landesverband die Mitgliedschaft besteht und die Rahmenvertragsnummer
  • Durch den Abschluss mit Dienstfähigkeitserklärung ist die Nachversicherungsgarantie ausgeschlossen.
  • Bestehende Verträge bei HDI und anderen Gesellschaften werden berücksichtigt, vor allem wenn Erschwerungen vorliegen.

 

 

Haben Sie Fragen oder möchten ein Angebot und weitere Informationen rund um diese BU für Steuerberater der HDI ? Dann melden Sie sich bei mir. Ich beantworte Ihre Anfrage gerne. Ihr Versicherungsmakler Thomas Schösser.

 

Weitere Informationen rund um das Thema BU:

Zahlt BU überhaupt wenn es drauf ankommt?

Wann ist der richtige Zeitpunkt für den Abschluss einer Berufsunfähigkeitsversicherung?

Wissenswertes rund ums Thema BU